Die Macht der Musik

Sie löst unterschiedlichste Emotionen aus, sie motiviert, inspiriert und bringt Menschen zusammen.

Sie kann uns glücklich stimmen, beruhigen aber auch beflügeln oder eine Gänsehaut verursachen.

Button Runter

Unsere Musiker begeistern mit beeindruckender Musikalität

Das Repertoire umfasst beeindruckende Orchester, Quartette, Duos, Solisten sowie talentierte Sänger und Sängerinnen.

Unser Repertoire umfasst in erster Linie klassische Werke aus Opern, Sonaten, Oratorien oder Sinfonien. Hier werden Stücke von bekannten Komponisten meisterhaft vorgetragen. Hier findest du aber auch unbekannte Titel oder andere Stilrichtungen. Uns ist die erstrangige Qualität und das Außergewöhnliche wichtig. Hier werden keine Grenzen gesetzt.

MB-Musik-Geige

Hamburg Stage Ensemble

Das Hamburg Stage Ensemble setzt sich aus jungen hoch qualifizierten Instrumentalisten zusammen, die gemeinsam die Vision verfolgen, Musik nicht nur zu spielen, sondern auch zu vermitteln.

 

Hier steht die Freude am gemeinsamen Spiel im Mittelpunkt. Damit das Publikum unmittelbar am Konzertgeschehen teilnehmen kann, wurde bewusst auf einen Dirigenten verzichtet.

 

Wie die Auswahl des Programms könnte auch die Vielfältigkeit der Musiker nicht größer sein. Alle Musiker kommen aus verschiedenen Ländern und haben in Deutschland studiert. Jeder bringt seinen kulturellen Aspekt mit ins Spiel.

 

Die Synthese aus Individualität und Anpassung führt somit zu einem unvergleichbaren Klangerlebnis. Gegründet wurde das Ensemble vom Violisten Arsen Zorayan, der gebürtig aus Armenien stammt.

 

 Erfahre hier mehr

MB-Musik-Weidemann

Sophia Weidemann

Die in Filderstadt 1994 geborene Pianistin begann ihre musikalische Ausbildung am Klavier im Alter von 10 Jahren. Sie war mehrmalige Preisträgerin bei Jugend musiziert. Mit 15 war sie Jugendstudentin an der Musikhochschule in Stuttgart in der Klasse von Prof. Florian Wiek.

 

An der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien und der JāzepsVitols Akademie für Musik in Riga schloss sie ihr Bachelor- und Masterstudium jeweils mit Bestnote ab. Bei Ihrer Abschlussprüfung spielte sie die Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach und bekam von der Kommission das Prädikat "mit Auszeichnung bestanden". 

 

Die Ostalb-Kultur Zeitung schrieb im Nov. 2021: "Die Hände von Sophia Weidemann scheinen selbst bei rasanten Aufwärtsläufen über das Klavier zu schweben. Es ist pure Musik, als hätte die Pianistin jede Form von Technik transzendiert."

 

Erfahre hier mehr

 

MB-Musik-Quartett

Kyklos Chambers

Hier spielt die Pianistin Sophia Weidemann mit drei weiteren Musikern: Shoko Murakami (Violine), Till Breitkreuz (Viola) und Lia Chen-Perlov (Violoncello), mit unbändiger Spielfreude und interpretatorischem Tiefsinn.

 

Das Quartett vereint den enthusiatischen Entdeckergeist für das Außergewöhnliche, die ausgesprochen intensive kammermusikalische Begnadung und die Flexibilität. Im tiefsten Corona Lockdown schlossen sie sich zusammen (Kyklos= griech. "Kreis, Umrandung") und konnten sich nach kurzer Zeit in verschiedenen Konzertformaten etablieren.

 

Im Jahr 2022 hatte die gemeinsame Arbeit schon einen Höhepunkt erreicht: die Auszeichnung mit dem ersten Preis, Luigi Boccherini Prize 2022, beim Virtuoso et Belcanto Festival in Lucca/ Italien.

 

Auch wichtig zu erwähnen: Zu den prägenden Lehrer-Persönlichkeiten zählen unter anderem der Pianist Alfred Brendel, der Songwriter Peter Nagy oder der Geiger Jan Bjoranger.

 

Erfahre hier mehr

Trio-Schmuck-web

Trio Schmuck

Ein junges Ensemble mit Sayaka Schmuck (Klarinette), Lisa Schumann (Violine und Viola) und dem Pianisten Benyamin Nuss, das feinste Kammermusik auf höchstem Niveau bietet.

 

Die drei preisgekrönten jungen Musiker verbindet eine langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihrer Instrumente.

Das Publikum zeigt sich immer wieder begeistert von den charismatischen Auftritten des Trios.

 

Sie spielen unter anderem Originalkompositionen von Mozart oder Bruch, mitreißende Bearbeitungen der Tangos von Piazzolla bis hin zu Stravinskys „Geschichte vom Soldaten“ in einer eigenen und einzigartigen Triofassung.

 

Das Trio bietet sowohl rein konzertante Programme, auf Wunsch mit charmanten Einführungen, als auch Programme mit professionellen Sprechern und Schauspielanteilen.

 

Erfahre hier meht

Trio Neu

Klarinettentrio Schmuck

Das Klarinettentrio Schmuck - mit Sayaka Schmuck, Yumi Schmuck sowie Sebastian Pigorsch - findet in dieser außergewöhnlichen Kombination Klarinette/Bassetthorn/Bass-Klarinette besondere Beliebtheit.

 

Die Presse schreibt über das Trio von einem "absoluten Hochkaräter" - das "Trio gehört zum Feinsten, was es auf diesem Gebiet gibt“. Nicht zuletzt durch Prätorius-Preisträgerin Sabine Meyer und ihrem Trio di Clarone ist diese Besetzung bekannt geworden, aber dennoch selten vorzufinden.

 

Aufgrund der virtuosen Beherrschung ihrer Instrumente, verbunden mit inniger Liebe zur Kammermusik, verzaubern die drei preisgekrönten Musiker immer wieder ihr Publikum. Das Programm des Trios reicht von Klassik über Jazz bis zur Moderne.

 

Erfahre hier mehr

Bläsersolisten-web-4

Die Deutschen Bläsersolisten

Mit den „Deutschen Bläsersolisten“ haben sich sechs internationale Solisten führender Spitzenorchester in einem Ensemble zusammengefunden. Die Musiker verbindet eine langjährige Bühnenerfahrung, ausgezeichnete Beherrschung ihrer Instrumente und die Liebe zur Kammermusik.

 

Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog und homogenes Zusammenspiel treffen bei diesen dynamischen Musikern aufeinander.


Das Repertoire des Bläsersextetts reicht von den bekannten Originalkompositionen Mozarts über typische Bearbeitungen bedeutender Opern bis zum Jazz. 

 

Erfahre hier mehr

large

Helena Zubanovich

Die deutsche Mezzosopranistin Helena Zubanovich wurde in Polen geboren. Ihre erste musikalische Ausbildung erhielt sie an der Musik-Akademie von Kattowitz mit einem Magisterabschluss.

 

Sie studierte weiter an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg und schloss dieses mit Auszeichnung für Oper, Oratorium und Konzertsängerin ab. Ihre Ausbildung wurde durch Ingrid Kremling, Kerstin Mayer, Elio Battaglia, Brigitte Faßbender, Teresa Zylis-Gara und Ewa Blahova abgerundet.

 

Sie ist Preisträgerin folgender Gesangswettbewerbe: A.Dvorak (Karlove Vary), Teatro Massimo (Palermo), International Operette, R.Stolz (Hamburg) und Mirjam Helin (Helsinki.).

 

Ihr Oper Debüt war 1993 an der Opera Bytom in Polen als Mimi. 1999 entwickelte sich ihre Stimme zum Mezzosopran. Ihr erstes Engagement führte sie nach Wien an die Volksoper, wo sie mit der ersten Mezzosopranen-Rolle als Baba the Turk in Strawinskys „The Rake’s Progress“ debütierte.

 

 

 

Erfahre hier mehr

MB-KPNW-Stuhr

Klassische Philharmonie Nordwest

Die Klassische Philharmonie NordWest setzt sich aus bis zu fünfzig Musikern aus Bremen, Hamburg, Hannover, Kiel, der Bremer Nordwestregion und des Landkreises Diepholz zusammen.

 

Das Ensemble hat sich auf die Pflege sinfonischer Orchesterliteratur der Klassik und der Romantik verschrieben. Es wird besonders darauf geachtet, dass die Orchesterbesetzung bzw. -instrumentierung der Epoche des jeweiligen Werkes entspricht, um die größtmögliche, musikalische Authentizität zu bewahren.

 

Natürlich stehen auch Komponisten der Moderne sowie Konzertserien mit Barockmusik immer wieder im Programm. 

National und international sorgten die Konzerte in der Bremer Glocke an Silvester und Neujahr sowie die Konzertreisen nach Süddeutschland, Frankreich und Italien für hohe Anerkennung. 

 

Erfahre hier mehr

Foto Chamber Orchestra

Classic Chambers Nordwest

Mit dem Classic Chamber Orchestra existiert seit einigen Jahren ein Kammerorchester, gebildet aus Solisten und Stimmführern der Klassischen Philharmonie NordWest.

 

Neben ihrer Tätigkeit in der Klassischen Philharmonie Nordwest kommen die Musiker unter der Leitung des Trompetensolisten und Dirigenten Ulrich Semrau zu drei bis vier Projekten im Jahr zusammen, um in kleinster Besetzung auf höchstem Niveau zu musizieren.

 

Neben Solokonzerten der Barockmusik stehen auch immer wieder Werke der Klassik und der Moderne auf dem Programm. Je nach Programm variiert die Besetzung vom Streichquintett mit Cembalo bis hin zum Kammerorchester mit 15 Musikerinnen und Musikern. 

 

Im Oktober 2017 gastierte das Orchester auf Einladung mit Konzerten in Polen, Ungarn und der Slowakei. 2023 gab es einige Aufführungen in der Toskana. Auf dem "Festa Italiana" in Unna, im östlichen deutschen Ruhrgebiet, begeisterte das Orchester tausende Besucher.

 

Erfahre hier mehr

 

MB-KPNW-Trompeter

Ulrich Semrau Trompetensolist

Der 1962 in Bremen geborene ist nicht nur Dirigent der Klassischen Philharmonie Nordwest und Classic Chambers Nordwest, sondern auch als Solotrompeter selbst zu hören.

 

Er begann sein Musikhochschulstudium im Jahr 1982 mit den Schwerpunkten Trompete und Dirigieren, welches er mit dem Examen abschloss. Er besuchte Meisterkurse bei Pierre Thibaud, James Thomson und Timofei Thomson.

 

Und nun spielt er ganz nach dem Motto "Festliches Barock" mit Stücken von Georg Friedrich Händel, Tommaso Albinoni, Henry Purcell Pietro Baldassare oder anderen Meistern der Barockmusik.

Seine Konzertreisen führten ihn durch einige europäische Länder, sogar in Kanada ist er schon aufgetreten.

 

Erfahre hier mehr

 

MB-Pariser-flair3

Ensemble "Pariser Flair"

Das Ensemble bietet Programme von leichter Klassik bis Chanson in verschiedenen Besetzungen von 2 bis 8 Personen. Die Hauptakteurinnen sind die Mezzosopranistin Marie Giroux und die Konzertpianistin Jenny Schäuffelen.

 

Beide sind an der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler ausgebildet. Sie schreiben, konzipieren und arrangieren alle ihre Programme selbst.

Die unterschiedlichen Stücke sind sehr unterhaltsam, originell und witzig moderiert und auf höchstem Niveau inszeniert.

 

Mittlerweile ist das Ensemble Pariser Flair ein Qualitätszeichen, denn sie sind mit 120 bis 130 Konzerten pro Jahr im ganzen deutschsprachigen Raum unterwegs.

Jetzt ganz neu und brandaktuell gibt es das Projekt "Poseidon und die Plastiksee". Hier benutzen die Künstler Recycling-Instrumente und originelle Kostüme aus Second Hand-Stoffen.

Zu Weihnachten beschert uns das Ensemble ihre Gala "Zauber der Sterne" mit lieblichen und festlichen Weihnachtsklassikern. 

 

Erfahre hier mehr

MB-Musik-Sokolniccy2

Sokolniccy Duett

Als Ehepaar sind die beiden Ausnahmekünstler einzigartig.
Sie vertreten eine neue Generation von Opernsängern mit einer Leidenschaft für das Singen, die ihresgleichen sucht.

 

Agnieszka Sokolnicka, Sopran und Wojciech Sokolnicki (I Voytek Soko), Tenor, mit zwei unterschiedlichen Stimmen, talentiert, mit Charisma und Leidenschaft für das Singen. 

In kurzer Zeit schaffen Sie es, das Publikum und das Orchester nebst Dirigenten in Ihren Bann zu ziehen.

 

Das Repertoire erschliesst sich von der Oper über Operette, Musical, Kirchenmusik bis hin zu berühmten Themen aus der Film und Unterhaltungsmusik. Das Duo trat bisher in verschiedenen Häusern in der ganzen Welt, unter anderem in Polen, Italien, England, Kanada, USA, Asien, Dubai und hier bei uns in Deutschland auf.

 

Erfahre hier mehr

MB-Musik-Bass

Johannes Krebs

Der studierte Cellist und Kammermusiker ist einer der meistbeachteten und facettenreichsten Musiker seiner Generation. Er gewann zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben und spielte unter so manchen namhaften Dirigenten, wie Ingo Metzmacher und/ oder Christopher Hogwood, im Stil des klassisch romantischen Repertoires von z. B. Hydn, Brahms oder Tschaikowski.

 

Er ist wahrhaft ein gefragter Musiker, nicht nur international, sondern weltweit ist er in Konzertsälen und auf renommierten Festivals zu erleben. Im Jahr 2002 - 2006 war er stv. Solocellist der Philharmoniker Hamburg, wo ihm der begehrte Eduard-Söring Preis verliehen wurde. Von 2006 bis 2019 war er als erster Solocellist bei den Bremer Philharmonikern.

 

Zusätzlich unterrichtete er mit großem Engagement bis 2020 eine Celloklasse an der Hochschule für Künste in Bremen.  

 

Erfahre hier mehr